Über Metalclays

Im Gegensatz zum Gold- oder Silberschmieden muss das Metall nicht geschnitten, gesägt, gehämmert, gelötet oder gewalzt werden, aber auch bei der Arbeit mit Art Clay® Silber und anderen Metal Clay- Produkten bedarf es einer kleinen Grundeinführung in das Material, Fingerspitzengefühl und ein wenig Geduld.

Vor dem Brennen und auch während der Bearbeitungszeit muss das Werkstück, ähnlich wie Ton, gut getrocknet werden. Das funktioniert am Besten an der Luft bei Zimmertemperatur über 24 Stunden, oder um den Vorgang zu beschleunigen in einem Dörrgerät, oder mit einem handelsüblichen Fön. Wichtig ist, dass die Trocknungstemperatur von 250° nicht überschritten wird, da sich sonst der Binder verflüchtigen könnte und das Werkstück zu porös wird. Wenn es gut getrocknet ist, kann es nach Wunsch gefeilt, geschliffen oder beschnitzt werden.

Die Brenntemperatur beträgt je nach Hersteller, Dicke des Werkstückes sowie Art des Metalles 650°-870°. Die Brenndauer beträgt je nach Metallart, Dicke des Werkstückes und Hersteller 0,5-5 Stunden. Nach dem Brennen wird das Werkstück meistens auf Hochglanz poliert oder je nach Geschmack mit Schleifpapier mattiert. Der Binder verbrennt während des Brennens und die Silberpartikel sintern zu einem Werkstück, welches zu 99,9 % aus Silber besteht.
Was vorerst als unscheinbare graue Masse eher nichtsagend war, entpupt sich nach dem Brennen als glänzendes Schmuckstück, was seine Trägerin oder seinen Träger zukünftig mit Stolz erfüllen und begeistern wird.

 

Von seiner Produkteigenschaft her kann man Metalclays wie folgt beschreiben:
Silberclay verhält sich im Vergleich zu Sterling Silber wie Grau-Gusseisen zu Stahl. Wenn Gusseisen in eine Form gebracht wurde, verbleibt diese unveränderbar, das Gusseisen würde brechen, wenn man es dann noch gröberen Arbeitsschritten aussetzen würde. Sterling Silber bleibt folglich elastischer und überarbeitbar. Desweiteren besteht Sterlingsilber aus einer Legierung von 92,5 % reinem Silber und 7,5 % anderen Metallen, normalerweise Kupfer. Es ist verglichen mit reinem 999er Silber härter. Sterling enthält wie gesagt andere Metalle wie Kupfer, auf die manche Menschen allergisch reagieren. Dieses Problem haben wir bei 999er Feinsilber nicht, denn es ist das reinste auf dem Markt käufliche Silber.